Freestyle Skateboard Book von 1991

von Guenter Mokulys

Guenter Mokulys. Freestyle Skateboard Book 1991

1991 Freestyle Skateboard Book 2.

 

Etwas überarbeitet, aber das Original bleibt erhalten. Skateboard-Geschichte aus der Zeit der 80iger Jahre.

Hier haben wir einen kleinen Ausschnitt:

 

Original Kickflip, Fingerflip to Truck, Incredible, Crossfoot Pogo, Ollie to Pogo, Ollie Be-Bop, Handstand Kickflip, Knee-Spacewalk, The San Francisco Flip um nur ein Paar Tricks zu nennen.

 

Trick-Tipps zum reinschnuppern. Viele nützliche Tipps, alles über Freestyle.

 

Freestyle Skateboard Book 1991. Guenter Mokulys.
Freestyle Skateboard Book 1991. Foto: Rodney Mullen, Schweiz 1990 / Inhalt.
Freestyle Skateboard Decks von 1991.
Skateboard Freestyle Decks.
Walk the Dog. Der Klassiker aus den 70iger Jahren.
Herrman Finkmann. Münster 1987. Trick: Kickflip.
Guenter Mokulys. San Francisco 1991. Trick: Fingerflip to Truck.

1) Regular Foot beschrieben. Hole Schwung wie bei einem normalen Fingerflip.

2) Spring hoch und flip das Board etwas steiler als gewöhnlich.

3-5) Du mußt im richtigen Moment den rechten Fuß, bevor sich das Board weiterdrehen kann, auf die Achse bekommen und zugleich die linke Hand an die Nose.

 

6,7) Der Rest ist einfach. Übe diesen Trick erst aus dem Stand, dann ist es einfacher.

Guenter Mokulys, San Francisco 1991. Incredible.

Dieser Trick ist recht schwer. Schienbeinschoner sind empfehlenswert.

1-4) Vom Tail in den 50/50. Spring hoch mit Schwung und dreh das Board über den Fuß.

5,6) Lande im 50/50. Aus dem 50/50 noch mal springen, dabei dreh das Board entgegengesetzt.

7) Bei der Landung im 50/50 kann Dir leicht das Board wegrutschen.

 

8-10) Zieh das Board aus dem 50/50 zu Dir hin und lande darauf.

Rodney Mullen, Schweden 1985. Trick: Crossfoot Pogo Pressflip.

1) Hüpfe ein paarmal im Crossfoot Pogo. Durch das Hüpfen hältst Du das Gleichgewicht.

2) Zieh das angewinkelte Bein weg und lass das Board fallen.

 

3-5) Wenn das Board hochpoppt, lande im Nohand Casper und flippe es in Fahrposition.

Rodney Mullen, Hamburg 1990. Trick: Frontfoot Impossible.

Dieser Trick ist recht schwer. Am besten übst Du einen Impossible aus dem Stand, aber seitenverkehrt.

1,2) Beginne aus der Fahrt. Gehe in die Knie, richte Dich mit Schwung auf.

3) Zieh in diesem Moment den hinteren Fuß nach hinten, vom Brett. Im gleichen Moment schnellt das Brett hoch. Du mußt schnell sein, damit Du das Board um den Fuß drehen kannst.

 

4,5) Der Rest ist nicht mehr so schwer. Gleichgewicht halten bei der Landung.

Don Brown, Huntington Beach 1991. Trick: Nohand Casper Flip to Nohand Casper.

1,2) Vom Rail in den Nohand Casper.

3) Zieh das Board, mit dem Fuß, welches Du unter dem Board hast, zu Dir hin.

4) Spring dabei hoch. Beobachte wie das Board fliegt.

5-7) Lande seitenverkehrt im Nohand Casper. Flippen und aufs Board landen.

 

Guenter Mokulys. San Francisco. Trick: No-Hand 50/50.
Guenter Mokulys, 1987. Trick: The San Francisco Flip.
Guenter Mokulys. Trick: Ollie to Pogo.

1) Aus der Fahrt. Stell Dich auf dem Board so als ob Du einen Ollie machen möchtest.

2) Pop das Board hoch und ziehe den vorderen Fuß seitlich vor das Brett.

3,4) Lande im Pogo. Durch hüpfen hältst Du Gleichgewicht.

5,6) Den vorderen Fuß weg vom Brett und das Board nach vorne fallen lassen, so das Du darauf landen kannst.

Rodney Mullen, Hamburg 1990.Trick: Ollie Be-Bop

Dieser Trick ist Regular-Foot beschrieben.

1) Fahre mäßig an. Stelle dich seitenverkehrt auf das Brett. Der hintere Fuß steht vorne auf der Nose und der vordere Fuß fast in der Mitte vom Brett.

2) Poppe einen Ollie, ähnlich einem Nollie, spring hoch.

 

3-5) Wenn das Brett am höchsten Punkt ist, greifst Du es mit der Hand und drehst es. Lehne Dich dabei etwas nach vorne. Fahre im Regular-Foot weiter.

Guenter Mokulys. Trick: Handstand Kickflip.
Guenter Mokulys. San Francisco 1991. Trick: One-Armed-Rail-Handstand.
Guenter Mokulys. Trick: Knee-Spacewalk.
Freestyle Skateboard Buch 1991. Skater / Fotografen.